Darauf sollte man achten, wenn man die Handyortung im Internet durchführen möchte

 

handyortung-im-internetIm Internet gibt es Anbieter für die Handyortung wie Sand am Meer. Mit unterschiedlichen Funktionen haben sie alle ihr Vor- und Nachteile. Manche bieten auch Gefahren, weshalb man bei der Suche genau aufpassen muss. Auch vor unnötigen Kosten kann man sich schützen. Sehr viele Anbieter haben nämlich noch uralte Tarife, obwohl es auch wesentlich günstiger, sogar kostenlos, funktioniert. Hier habt ihr beispielsweise die Möglichkeit die Handyortung kostenlos auszuprobieren (14 Tage – dazu später mehr). Erfahrt hier, worauf ihr bei der Wahl der Anbieter achten müsst und wie ihr die Handyortung sehr günstig oder kostenlos haben könnt.

 

Schlechte Anbieter aussortieren

 

Zwielichtige Anbieter für die Handyortung haben für zahlreiche schlechte Schlagzeilen in den Medien gesorgt und damit den Ruf der Handyortung negativ beeinflusst. Auch heute muss man bei der Suche nach einem Anbieter beide Augen weit offen haben, weil es sie immer noch gibt. Ob ein Anbieter gut oder schlecht ist, lässt sich häufig an Benutzerkommentaren im Internet herausfinden. Dazu sollte man gleich mehrere Seiten mit Kommentaren durchlesen, weil dieselben zwielichtigen Anbieter oft selbst positive Kommentare veröffentlichen. Hat man auch nur die geringsten Zweifel, sollte man einen Anbieter nicht wählen. Sind durchaus gute Kommentare vorhanden mit nur einigen Negativen, handelt es sich um einen seriösen Anbieter.

Tipp: bekannte Anbieter sind oft die Besten, weil sie auf ihren Ruf achten.

 

Internetanwendung oder doch lieber Programm?

 

Man hat die Wahl zwischen der Handyortung über die Internetanwendung (hier auf der Seite) oder einem Programm. Ein Programm ist oft sehr funktionell und bringt einem viele Vorteile. Der große Nachteil ist, dass die Programme unverhältnismäßig viel kosten. Wer die Funktionen aber benötigt, sollte ruhig zugreifen. Wer sein Handy einfach nur gegen Verlust oder Diebstahl absichern möchte, sollte die Handyortung über die Internetanwendung benutzen. Diese ist viel günstiger und bietet alle Basisfunktionen, die man benötigt.

Tipp: probiert die Handyortung bei uns 14 Tage kostenlos aus. Bei Nichtgefallen könnt ihr sie per SMS einfach kündigen.

 

Die Kosten der Anbieter vergleichen

 

Natürlich dreht jeder den Euro zwei Mal um bevor er ihn ausgibt. Dies gilt natürlich auch für die Handyortung. Bevor man sich bei einem Anbieter im Internet anmeldet, sollte man erst einmal die Kosten vergleichen. Mitunter kann man viel Geld sparen indem man clever zwischen einem Vertrag oder Prepaid Tarif wählt. Für Vielorter zahlt sich ein Vertrag sicherlich mehr aus als für Wenigorter, die mit einem Prepaid Tarif hervorragend bedient sind.

Tipp: hier gibt es die Handyortung während der Probezeit kostenlos. Auch andere Anbieter handeln so. Geht doch einfach mal alle Anbieter der Reihe nach durch und nutzt die Probezeiten.

 

Bald komplett kostenlos

 

Da es mittlerweile so viel Konkurrenz im Internet gibt und zahlreiche Anbieter wie soziale Netzwerke die Handyortung kostenlos anbieten, fallen die Preise ständig. Experten rechnen damit, dass die Handyortung bald bei allen kostenlos sein wird. Die Finanzierung wird dann über alternative Kanäle stattfinden, wie etwa Werbung oder aber durch den Verkauf von Daten. Durch den Datenverkauf finanzieren große Portale wie Facebook ihre Handyortung. Direkt betroffen seid ihr zwar nicht, aber wenn euch eure Daten am Herz liegen, werdet ihr auch künftig in die Tasche greifen müssen.

adarsh